Generalstaatsanwalt im Chaco


Der Generalstaatsanwalt, Dr. Emiliano Rolón Fernández, besuchte am Donnerstag, den 30. März den Bezirk Filadelfia anlässlich der offiziellen Amtseinführung der stellvertretenden Staatsanwältin Alba Rocío Cantero.

Die stellvertretende Staatsanwältin wird die Aufgaben im Bereich VIII wahrnehmen, der die Departemente Boquerón und Presidente Hayes umfasst, dem Gebiet mit der größten territorialen Ausdehnung des Landes. Der Abdeckungsbereich besteht aus der zonalen Staatsanwaltschaft Villa Hayes, der zonalen Staatsanwaltschaft Pozo Colorado und der regionalen Staatsanwaltschaft Filadelfia, in denen derzeit sechs Staatsanwälte arbeiten.

Der Generalstaatsanwalt sprach von der Notwendigkeit, die Präsenz des Ministeriums im Chaco auszubauen, die Zahl der Staatsanwälte zu erhöhen und an der Aufgabe der Dezentralisierung zu arbeiten. Staatsanwältin Alba Rocío Cantero betonte ihrerseits, dass eines der Hauptbedürfnisse des Chaco darin bestehe, die Zahl der Staatsanwälte zu erhöhen.

Boquerón hat im Vergleich zu anderen Departementen eine viel niedrigere Kriminalitätsrate. Die wichtigsten strafbaren Handlungen, die bei den Bezirksstaatsanwaltschaften gemeldet und untersucht werden, sind: Diebstahl, Gefährdung im Verkehr, Körperverletzung, Gewalt in der Familie, Kindesmissbrauch und andere.

An der Amtseinführung nahmen auch die lokalen Autoritäten teil und im Anschluss wurden einige zu einem Arbeitsessen eingeladen, darunter auch der Präsident der Kooperative Fernheim, Herr Willfried Dück, bei dem mehr über die Bedürfnisse und die Entwicklung des Chaco diskutiert wurde.

 



Lea los informes en español: InfoFernheim

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Interkoloniale Überweisungen bald nur noch online möglich

Neue Informationen zur Stromversorgung

Angebot Debitkarten