Posts

Vieh CREA-Gruppen kommen zu einem Treffen zusammen

Bild
  Vom Beratungsdienst (ATF) der Kooperative Fernheim hatte man zu einem Treffen für alle Teilnehmer der Vieh CREA Gruppen eingeladen. Das Treffen fand am Dienstag, den 9. April auf der Versuchsstation (Chacra Experimental) statt. Etwa 60 Teilnehmer waren erschienen, darunter Mitglieder aus dem Verwaltungsbereich der Kooperative und zuständige Betriebsleiter für die Bereiche Viehproduktion. Gestartet wurde mit einer Vorführung von reinrassigen Bullen. 16 Brahman Bullen, 9 Santa Gertrudis, 1 Brangus und 1 Braford. Dazu folgten jeweils Daten, gebracht vom Veterinär und Betriebsleiter des ATF, Dr. Georg Bench. Die Bullen wurden den Produzenten gezeigt, um auf zukünftiges Reproduktionsmaterial hinzuweisen zur Besamung. Beachtet wurden dabei in etwa die Daten über Eigenschaften der Bullen die anhand von Messungen durchgeführt wurden. Dr. Bench äußerte sich über die Wichtigkeit dieser Zusammenkunft, wo Produzenten und Techniker sich austauschen konnten. In einem zweiten Teil, der im Versa

Jungrinder Wettbewerb der Kooperative Fernheim

Bild
  Das zweite Jahr in Folge haben mehrere Betriebe der Kooperative Fernheim einen Jungrinder Wettbewerb veranstaltet, an dem sich Mitglieder, Kooperativsestancias und Aktiengesellschaften beteiligen konnten. Angemeldet waren 22 Jungrindergruppen, mit je 8 männlichen Rinder pro Gruppe. Für die Bewertung, die von Veterinären und Jungrinderzüchtern gemacht wurde, waren vor allem die Gleichmäßigkeit oder Uniformität der Gruppe, die Proportionen von Fleisch, das Gewicht und die Muskulatur ausschlaggebend. Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen geteilt, Gruppe A für die Mitglieder mit ihren eigenen Betrieben und Gruppe B für die Kooperativsestancias und die Aktiengesellschaft Pitiantuta. Gewinner der Gruppe A: 1.       Ronald David Balzer (Tiere von einer Braford Mutter und einem Brahman Bullen mit einem Durchschnittsgewicht von 342 Kg und 8-9 Monaten) 2.       Hartmut Dück (Tiere von Cruza-Müttern und Brahman Bullen mit einem Durchschnittsgewicht von 277 Kg und 9 Monaten) 3.       Ronald

Erweiterung des Sesamspeichers

Bild
  Der Sesamanbau gehört zu den wichtigsten Ackerkulturen in Fernheim und ist in den letzten 5 Jahren besonders gewachsen. Höhepunkt war das Jahr 2023, in dem 9.490 Tonnen exportiert worden sind, berichtet der Betriebsleiter vom Industriewerk, Arnold Hildebrand. Eine der größten Herausforderungen war die Annahme und Lagerung der Rohware. Durch die klimatischen Bedingungen kam die Ernte so konzentriert, dass man in kürzester Zeit, über 4.000 Tonnen auf dem Industriewerkgelände, im neuen Speicher der Futterfabrik, in einem Lager der Transportabteilung und im alten Speicher der Wegebauabteilung lagern musste. Zu vermerken ist, dass der Sesam in Big Bags (große taschenartige Säcke) im Speicher gelagert wird, im Vergleich zu anderen Körnern wie Mais oder Soja, die in Silos gelagert werden. Aus diesen genannten Gründen wurden dem Verwaltungsrat der Kooperative die Erweiterungsmöglichkeiten im Oktober 2023 präsentiert und mit den Vorbereitungen des Geländes für den Bau schon im November beg

Bau der Ölfabrik bei Pioneros del Chaco in einer interessanten Phase

Bild
    Der Bau der neuen Ölfabrik der Aktiengesellschaft ist planmäßig gut unterwegs. Die ersten Arbeiten diesbezüglich begannen im September 2023 und sollen Ende 2024 abgeschlossen werden, gegebenenfalls auch erst anfangs 2025. Die Planungen für den Bau haben allerdings schon ein Jahr eher angefangen. Zurzeit befinden sich etwa 330 Bauleute auf dem Gelände, das sich zum Süden hin befindet, hinter dem Expogelände. Die Annahmestelle für Körner wurde bereits fertiggestellt und befindet sich ebenfalls auf demselben Gelände. Bei einer Rundfahrt und Besichtigung der neuartigen Fabrik, erklärte der Geschäftsführer von Pioneros del Chaco SA, Ricky Penner, die geplanten Einrichtungen. Neuartig ist der Bau in der Hinsicht, dass es solch eine Fabrik im Chaco noch nicht gibt. Im Moment befindet sich der Bau in einer interessanteren Phase, wie Penner es beschreibt, denn hauptsächlich wurde bisher unterirdisch gebaut und die großen und sichtbaren Gebäude folgen nun. Im Juli 2024 wird voraussichtlich

Schulräte und Schulleiter aus Paraguay machen Studienreise nach Madrid, Spanien

Bild
  Vom 17. – 22. März 2024 fand in der spanischen Hauptstadt Madrid, eine Fortbildung statt. Drei Schulräte aus dem Chaco und zwei Schulleiter aus Ostparaguay nahmen unter anderen, an dieser Fortbildung zu Progrentis teil. Der Schulrat von Fernheim, Ernst Arnold Eitzen geht auf Einzelheiten des Programms ein und erklärt wie folgt: Progrentis® ist eine Cloud-basierte Lernlösung, die das Verständnis und die Denkfähigkeit fördert, die Fähigkeit zur Informationssuche und -filterung entwickelt, die Aufmerksamkeitsfähigkeit trainiert und auf das Profil der multiplen Intelligenzen der Schüler abgestimmt ist. All dies wird durch die Neurowissenschaften optimiert. Progrentis ist ein Programm, mit dem man den Fortschritt des Schülers von gewissen Fähigkeiten testen kann. Vom Wissen zum Können ist das Motto dieser Organisation, die das Programm erfunden hat. Es geht darum, dass Schüler fächerübergreifend ihre Fähigkeiten testen und stärken können. Das System erfasst, welche Fähigkeiten noch nachg

Start der zweiten Ausgabe von „Talento Fernheim“

Bild
  Am 16. März 2024 hat eine zweite Gruppe des Programms mit dem Namen „Talento Fernheim“ gestartet. Das Programm ist Teil eines jährlichen allgemeinen Schulungsprogramms, das von der Abteilung Recursos Humanos der Kooperative Fernheim, organisiert wird. Es besteht aus Schulungen in zwei Hauptbereichen: persönliche Fähigkeiten und soziale Fähigkeiten, der Teilnehmer. In diesem Jahr sind es 29 Teilnehmer aus 17 verschiedenen Abteilungen der Kooperative und Asociación Fernheim. Die Dynamik ist dieses Jahr etwas anders als im letzten Jahr. Dieses Jahr wird es 8 Treffen geben. Im ersten Semester wird Carlos Rönnebeck 4 Themen erarbeiten. Die Teilnehmer sind zudem verpflichtet, im ersten Semester an mindestens 3 Mentoring-Gesprächen teilzunehmen. Im zweiten Semester werden von Dozenten der UEP, Campus Gutenberg die anstehenden Themen erarbeitet. Hier kommen dann Themen zur Sprache wie zum Beispiel: Kommunikationsbarrieren, Kommunikationskanäle, effiziente und effektive Teamtreffen, effekti

Profilbeschreibung: gewählte Mitglieder für den Aufsichtsrat 2024-2026

Bild
Im Februar hat die Generalversammlung der Kooperative und Asociación Fernheim einen neuen Aufsichtsrat, für eine Amtsperiode von drei Jahren, gewählt.  Folgende Personen stellen sich vor, die für den Aufsichtsrat gewählt worden sind:  Name: Friedbert Loewen Neufeld  Alter: 53 Jahre Nach meiner Ausbildung als Primarschullehrer im IFD Filadelfia habe ich 4 Jahre als Lehrer in der Landwirtschaftsschule der ASCIM, „La Huerta“ gearbeitet. In der Zeit habe ich Regina geheiratet. Danach gingen wir zusammen zum IBA und anschließend habe ich in der UCA, Buchführung studiert und später auch noch einen Master in Verwaltung gemacht. In dieser Zeit wurden unserer drei Söhne geboren, die mittlerweile alle erwachsen sind. Ich bin alle Jahre Lehrer gewesen und auf verschiedenen Stellen: Colegio Concordia, CFP – Loma Plata, UNA – Facultad de Ciencias Agrarias Sede Chaco und Colegio Filadelfia. Nebenbei arbeite ich als privater Buchführer und Steuerberater für Kleinbetriebe und war schon mal im Aufs