Einweihungsfeier eines neuen Versammlungsraumes auf Flor del Chaco


Auf dem Freizeitgelände Flor del Chaco wurde am Sonntag, den 10. September der neue Versammlungsraum in einer schlichten Feier eingeweiht. Der Bau eines größeren Versammlungsraumes war bereits seit längerer Zeit notwendig, denn die Kapazität des alten Raumes, der vor genau 50 Jahren errichtet wurde, war sehr begrenzt. Durch den akuten Raummangel mussten Veranstaltungen mit größeren Gruppen oft unter dem offenen Tinglado durchgeführt werden, wo man jedoch dem Wetter ausgesetzt war und die Akustik nicht so vorteilhaft ist.

Der Wunsch, auf dem Gelände von Flor del Chaco einen entsprechenden Versammlungsraum aufzubauen, bestand bereits seit längerer Zeit und im vergangenen Jahr konnte ein konkretes Projekt erarbeitet werden. Der Bauplan wurde den Bürgern von Fernheim auf dem Florfest im vergangenen Jahr präsentiert und bereits im September konnte mit dem Bau begonnen werden. Die Kosten für den Bau des Versammlungsraumes übernahm zu einer Hälfte die Kommission für Kirchenangelegenheiten (KfK) und zur anderen Hälfte die Kooperative Fernheim, so wie es in dem Abkommen der beiden Institutionen vorgesehen ist.

Die Bauarbeiten verliefen recht zügig und es herrschte eine gute Zusammenarbeit zwischen der Baukommission und den Bauleuten, die eine sehr gute Arbeit geleistet und sich auch an die Kostenvoranschläge gehalten haben. Einige Punkte, die im Vorfeld nicht im Kostenvoranschlag vorgesehen waren, konnten zum Schluss doch noch ohne Zusatzkosten hinzugefügt werden, wie z.B. Dreiphasenstrom, Gardinen, Stühle und eine Lautsprecheranlage mit Beamer.

Für die Einweihungsfeier hatte sich eine schöne Gruppe von Freunden von Flor del Chaco auf dem Gelände eingefunden. Vertreter der Kooperative Fernheim, der KfK und von Flor del Chaco lösten gemeinsam das Band und im Anschluss fand ein Programm im Inneren des Saales statt. Der Leiter der KfK, Herr Matthias Neufeld brachte eine Besinnung anhand des Textes aus Johannes 10, wo es heißt: Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie und sie folgen mir; und ich gebe ihnen das ewige Leben (Johannes 10,27-28a). Dies wandte er sehr passend auf Flor del Chaco an. Herr Kornelius Neufeld gab anschließend einen Bildbericht über den Verlauf des Baus, in dem er Bilder jeder Bauphase, von der Planung bis zum letzten Pinselstrich, zeigte und dabei die verschiedenen Verantwortlichen erwähnte. Herr Ronald Unruh, Verwaltungsratsmitglied, betonte in seiner Rede die gute Zusammenarbeit der Kooperative mit den Gemeinden und dass dadurch die Gesellschaft gestärkt wird. Auch Herr Wilfried Dück, Präsident der Kooperative Fernheim, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und betonte den Wert, so ein Freizeitlager in Gemeinschaft aufzubauen. Weiter hob er hervor, dass dies Freizeitlager nicht nur für uns sein soll, sondern auch für unsere Nachbarn. Danach hatten die Anwesenden die Gelegenheit, sich Flor del Chaco nochmal anzuschauen oder mit Tereré und Imbiss die Gemeinschaft zu genießen.

Flor del Chaco ist ein wunderschönes Naturschutzgebiet, das als Freizeitgelände dient und wo sehr viele Veranstaltungen stattfinden, seien es Gemeindeveranstaltungen, Jugend- und Kinderfreizeiten usw. Es wird als geistliches Rüstzentrum geführt und hat eine missionarische Ausrichtung. Die Einrichtungen können auch für soziale und kulturelle Zwecke genutzt werden, wie z.B. für Familien und Freundesgruppen, die mal einen Ausflug in die Natur machen wollen, Familienfeste, usw. Das Gelände von Flor del Chaco oder der neue Versammlungsraum können im Jugend- und Sozialbüro gemietet werden, wo auch die Kosten verrechnet werden.








Lea los informes en español: InfoFernheim

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Interkoloniale Überweisungen bald nur noch online möglich

Neue Informationen zur Stromversorgung

Angebot Debitkarten