Viehzüchterreise nach Ostparaguay


Vom Corral Filadelfia, gemeinsam mit Frigochaco und der Cadena de Carne von Fernheim, wurde eine Gruppenreise nach Ostparaguay organisiert, die am 13. und 14. September stattfand. Alle Viehzüchter von Fernheim waren im Vorfeld eingeladen worden, an dieser Reise teilzunehmen. Insgesamt nahmen 50 Personen das Angebot dieser Gruppenreise in Anspruch und alle fuhren mit ihren eigenen Autos.

Als erstes besuchte die Gruppe den Frigochaco in Limpio, wo sie bei einem Rundgang durch die Installationen den ganzen Schlachtprozess anschauen durften. Nach einem leckeren Mittagessen ging es dann weiter zum ersten Mastbetrieb, den sich die Gruppe anschaute. Der Besitzer dieses Mastbetriebes konzentriert sich auf den Kauf und Verkauf von Vieh. Er kauft Jungvieh im Chaco ein, bringt sie nach Alto Paraguay in die Zone von Toro Pampa, wo sie fast fertig gemacht werden. Danach holt er das Jungvieh auf seinen Mastbetrieb in der Nähe von Santaní, um es weiter zu mästen. Im Anschluss verkauft er das gemästete Jungvieh an den Schlachthof. Anschließend besuchte die Gruppe den Mastbetrieb der Kooperative Friesland. Den kompletten Zyklus macht die Kooperative Friesland auf anderen Estancias, in diesem Mastbetrieb wird das Jungvieh gemästet und für das Schlachten vorbereitet.

Am nächsten Tag schaute sich die Gruppe den Mastbetrieb Estancia Estrellita der Firma Agroganadera Aguaray an. Auch dieser Mastbetrieb betreibt den Kauf und Verkauf von Jungvieh, sie haben aber auch ihre eigene Zucht. Ihre Stärke ist die Rasse Nelore. Nach diesem Besuch begab sich die Gruppe der Viehzüchter wieder auf die Heimreise.










Lea los informes en español: InfoFernheim

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Interkoloniale Überweisungen bald nur noch online möglich

Neue Informationen zur Stromversorgung

Angebot Debitkarten