Fecoprod besucht die Kooperative Fernheim im Rahmen der Vorversammlungen

 

Der Verband der Produktionskooperativen (Fecoprod) hat sich mit Vertretern der Kooperative Fernheim zu einer Vor-versammlung der Jahresabrechnung getroffen. Thema des Treffens war der Bericht über die Abläufe in Fecoprod, dessen Mitglied Fernheim ist. Diese Vorversammlung fand am vergangenen Mittwoch, dem 28. Februar 2024, im DEC-Auditorium in Filadelfia statt. Bei einer Vorversammlung wird den Mitgliedsgenossenschaften (insgesamt 34 Kooperativen) ein detaillierter Bericht über die im Jahr 2023 durchgeführten Aktivitäten und eine Vorschau auf 2024 vorgestellt. Der Präsident von Fecoprod, Alfred Fast, der Geschäftsführer Marcelo Portaluppi und weitere Mitarbeiter des Verbandes waren anwesend. Der Präsident der Kooperative Fernheim, Wilfried Dück, eröffnete die Veranstaltung. Im Anschluss sprach Alfred Fast unter anderem über die Vorfälle und die Beteiligung an öffentlichen und privaten Institutionen. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, Fragen und Beobachtungen zu äußern. Der Geschäftsführer von Fecoprod, Marcelo Portaluppi, stellte dann die Gesamtbilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 2023 sowie den Haushaltsvollzug 2023 und den Haushalt 2024 vor.
Die ordentliche Jahresversammlung von Fecoprod findet am Dienstag, 16. April 2024, im Veranstaltungszentrum im Paseo La Galería in Asunción statt. 
(Text: bfe, Fotos: mv)



Lea los informes en español: InfoFernheim



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Interkoloniale Überweisungen bald nur noch online möglich

Neue Informationen zur Stromversorgung

Angebot Debitkarten